stadt, deutschland

Frankfurt (Oder) - Das Tor nach Osten

Frankfurt an der Oder ist die viertgrößte Stadt Brandenburgs. Die alte Messe- und Universitätsstadt befindet sich unmittelbar an der Grenze zu Polen und ist von einer reizvollen Wald- und Seenlandschaft umgeben.

rathaus, frankfurt oder
Das Rathaus von Frankfurt (Oder)

Bedeutendstes Bauwerk der Stadt ist das Rathaus, welches den Marktplatz beherrscht. Das Gebäude gilt als Musterbeispiel norddeutscher Backsteingotik und zählt zu den ältesten Rathäusern Deutschlands. Besondere Beachtung verdient der prächtige Giebel aus dem 14. Jahrhundert. In der Rathaushalle können im Museum der Jungen Kunst Ausstellungen moderner Künstler besichtigt werden. Sakraler Mittelpunkt Frankfurts ist die St. Marienkirche, die größte backsteinerne Hallenkirche Deutschlands. Die Kaiserpforte aus dem 14. Jahrhundert und die mittelalterlichen Bleiglasfenster sind herausragende Kunstwerke. Zu den wenigen Frankfurter Gebäuden, an denen die Zerstörungen des II. Weltkrieges unbeschadet vorbeigingen, zählt das Junkerhaus. Touristen können sich in seinen Mauern im Museum Viadrina über die Stadt- und Regionalgeschichte informieren. Nicht weit entfernt befindet sich der Campus der gleichnamigen Europa-Uni „Viadrina“. Hier wird besonders auf ein länderübergreifendes Lehrangebot geachtet. Viele Studenten kommen aus Polen und nutzen dieses einmalige Uni-Konzept.

In der einstigen Garnisonsschule hat das Kleist-Museum sein Domizil gefunden. Die Ausstellung beleuchtet Leben und Schaffen des berühmtesten Sohnes der Stadt. Heinrich von Kleist schuf so bedeutende Werke wie “Der zerbrochene Krug” oder “Käthchen von Heilbronn”. Geschätzt bei Musikfreunden ist die Akustik der Konzerthalle in der einstigen Franziskanerklosterkirche. Das Sportmuseum dokumentiert anhand zahlreicher Fotos, Medaillen und Erinnerungsstücke die bewegte Sportgeschichte Frankfurts.

Zu den beliebtesten Ausflugszielen zählt der Wildpark. In großflächigen Gehegen können Ziegen, Hirsche oder Lamas bestaunt werden. Auf den früheren Wallanlagen entstand der Lenné Park. Mit seinen alten Baumbeständen, Teichen und Plastiken zählt er zu den schönsten Grünanlagen Frankfurts. Eine Möglichkeit, die Stadt auf dem Wasserweg zu erkunden bieten die Ausflugsschiffe, welche an der Oderpromenade ablegen. Besonders bei Hochwasser bieten die Oderauen unweit der Stadt ein atemberaubend schönes Naturerlebnis.